Regelmäßige Angebote für Menschen in unserem Kiez zum Zusammenkommen, Austauschen, Weiterbilden, um neue Ideen zu entwickeln und gemeinsam das Leben zu genießen!

...RADWERKSTATT THF

Termine


Radwerkstatt ThF

ab 15.04.2017

Freitags 14h- 18h
Bildungswerkstatt für Jugendliche

Samstags 12h- 17h
Gartentag

Sonntags 14h- 18h
offene Selbsthilfewerkstatt

Tempelhofer Feld, Eingang Oderstraße

Erklärung zum Brand der Fahrradwerkstatt

Wie geht es mit der Radwerkstatt Thf nach dem Brand weiter?

Drei Jahre schon stand hier, auf dem Tempelhofer Feld, auf der Neuköllner Seite in direkter Nachbarschaft zu den Gärten, ein liebevoll, bunt bemalter Wohnwagen, der unserem Jugendprojekt und den Parkbesucher*innen als Fahrradwerkstatt gedient hat. Das Projekt bringt viele Menschen zusammen, ist überaus beliebt. Viele Jugendlichen können hier handwerkliche Fähigkeiten erproben und Berufsperspektiven entwickeln und einigen gelingt sogar der Arbeitseinstieg. Die Taschengeldfirma e.V. bildet eine Brücke zwischen den Quartieren und dem Tempelhofer Feld. In Zusammenarbeit mit den Schulen hat das Team Jugendbildung und Projektarbeit, an dem sich viele Jugendliche engagiert beteiligen, hier auf dem Tempelhofer Feld verankert. Der Jugendverein aus Nord-Neukölln hat sich mit Jugendlichen zusammengetan, die auf der Suche nach besseren Lebensperspektiven, in den letzten Jahren aus vielen verschiedenen Teilen der Erde, hier in Berlin zusammengekommen sind. Die berufsorientierte, praktische Arbeit in der Werkstatt wird durch Deutsch- und PC-Kurse in den nah gelegenen Vereinsräumen erweitert.
Am Mittwoch, dem 30. September gegen 20:00 Uhr wurde das Feuer in dem Wohnwagen von Parknutzer*innen bemerkt. Die angerückte Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen, doch übrig blieb von unserer Werkstatt nicht viel. Wir können nicht verstehen "Wer?" und "Warum?". Nach Überwindung des anfänglichen Schocks und dank eurer breiten Unterstützung, konnten wir neue Energie schöpfen und sind bereit motiviert weiter zu machen. Vielen Dank an Alle, die uns in den letzten Tagen Spenden zukommen lassen haben. Einen Großteil unseres Bedarfs an Werkzeugen können wir damit decken. Anbei findet ihr eine Liste, aus der ihr entnehmen könnt, was uns noch weiterhelfen würde. Nochmals vielen Dank und auf ganz Bald!

P.S.: Ihr fragt euch, was wir mit dem verbrannten Wohnwagen vorhaben? Wir verwandeln ihn in einen schönen Garten!

Team Radwerkstatt ThF

Unser Spendenkonto:
GLS Gemeinschaftsbank eG
IBAN: DE51 4306 0967 1127 5085 00
BIC: GENO DEM1 GLS
Verwendungszweck: Wiederaufbau Jugendfahrradwerkstatt THF

Hier gehts zur Bedarfsliste

Werkschau und Herbstfest

Der schönste Ort für berufliche Orientierung

Am 18. Oktober 2014, präsentiert sich die Fahrradwerkstatt auf dem Tempelhofer Feld und lädt zur “Werkschau und Herbstfest” ein.

Von 12 bis 17 Uhr wird ein buntes Programm, das von den Familien der Jugendlichen mitgestaltet wird, aufgelegt. Die Besucher_innen erwarten Fahrradchecks, Verlosung von drei recycelten Fahrrädern aus der eigenen Werkstatt, Vorstellung des Projekts an einem Story-Tisch, Fotoausstellung sommer Portraits aus der Werkstatt, Trödeltisch, Live Musik durch die Werkstatt eigene Band, Büffet und heißer Tee aus dem Samowar.An diesem Tag ist der bunte Werkstattwagen als Spielstube für die kleinen Besucher_innen geöffnet.

Vom Frühjahr bis Spätherbst wurde auch dieses Jahr auf dem Feld praktisch gearbeitet. Immer donnerstags bis sonntags von 14 bis 18 Uhr ist den Parknutzern_innen Bike-Service unter aktiver Beteiligung der Jugendlichen angeboten worden. Eingehende Reparaturen haben den Schulungsrahmen gesteckt, wodurch die Jugendlichen die Berufsroutine und das eigene Taschengeld erlangen konnten. Bisher wurde das Projekt durch den Bezirk Neukölln und der Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und Frauen mit begrenzten Mitteln gefördert. Ausgehend von der starken Besucher_innen- und Teilnehmer_innen-Beteiligung, möchte der Träger das Projekt weiter ausbauen und benötigt hierfür mehr Unterstützung.

Seit 2012 organisiert Taschengeldfirma e.V, ein Jugendselbsthilfe-Verein aus dem Nord Neuköllner Kiez, die Fahrradwerkstatt auf dem Tempelhofer Feld. Das berufspraktische Qualifizierungsangebot in Fahrradtechnik eröffnet für Jugendliche, die es besonders schwer haben, Zugangschancen zum Beruf und Ausbildung. Viele Mitwirkende in der Werkstatt sind im Zuge der EU-b Erweiterung in den letzten Jahren, nach Berlin zugezogen, sie sind aus Krisengebieten geflüchtet, oder sie haben ganz einfach hier in Berlin die Schule geschmissen. Die Teilnehmer_innen sind wahre Könner beim Schrauben und Tüfteln. Hier auf dem Feld finden sie den Anschluss und können ihre Fähigkeiten spezifisch vertiefen. Sie können Fahrräder erwerben und diese kostengünstig herrichten, ihrer Kreativität beim recyceln sind keine Grenzen gesetzt. Mit Hilfe kommunikationsfreudiger Parkbesucher_innen vollzieht sich auch der Spracherwerb im Crash-Tempo.


Termin: 18. Oktober 2014, von 12.00 bis 17.00 Uhr

Ort: Tempelhofer Feld, Eingang Oderstraße, Gegenüber vom Allmende Kontor

Ab Mai wieder auf dem Tempelhofer Feld!

Unsere Öffnungszeiten 2014:
>> Do 14-18.30 Uhr
>> Fr 15-20 Uhr
>> Sa 14-19 Uhr
>> So 14-19 Uhr

Engagement, Offenheit, Interesse an Fahrrädern, Berufliche Perspektiven

Die Idee unseres Projekts »mobile Fahrradwerkstatt« ist damit auf den Punkt gebracht: Mitten in der städtischen Oase auf dem ehemaligen Flughafen Tempelhof steht ein ausrangierter, bunt bemalter Wohnwagen. Er steht lustig da und macht neugierig. Was ist das? Was macht ihr hier? So beginnt immer ein Gespräch. Dialog macht Schule und gestaltet sich als praktischer Deutschunterricht. Fahrräder bringen Menschen in einem gemeinschaftlichen Lernprojekt zusammen. Im Fokus stehen nicht nur Jugendliche, die sehr gute Grundlagen in Fahrradtechnik mitbringen und handwerklich begabte jüngere Projektteilnehmer fördern können, sondern auch ehrenamtliche Helfer, die Interesse an der Mitarbeit haben. Auch Eltern, die bereit sind tatkräftig mit anzupacken, sind willkommen. Die Begegnung in der Probe- Arbeitswelt, einer Werkstatt ähnlichen Ablauf-Organisation, fördert aktive Beteiligung und führt fast immer zu einem lebendigen, vielfältigen Austausch. Fahrradbegeisterte mit Sinn für das Praktische können jederzeit bei uns einsteigen und lernen wie sie ihre Räder selbst reparieren können.
Ein Mehr an Möglichkeiten gewinnt der Demonstrations-Raum für Radtechnik und berufliche Orientierung durch die Einbeziehung der Parkbesucher. Die Radler mit ihrer Lust am Fahren und ihrem Verlangen, Natur auf dem Feld zu erleben, entdecken uns spätestens bei der nächsten Panne und wir helfen gerne.

Kleine und große Fahrradkundige werden unter fachmännischer Anleitung bemüht sein euch/ihnen Hilfestellung zu geben. Dazu haben sie reichlich Gelegenheit denn das Projekt wird bis Ende des Jahres gefördert. Je nach Wetterlage werden wir bis Ende November auf dem Tempelhofer Feld anzutreffen sein. Die TeilnehmerInnen haben viele Möglichkeiten die Arbeit eines Fahrradmonteurs/Zweiradmechanikers kennen zu lernen. Sie werden an vielen Rädern basteln und schrauben und in vielen praktischen Übungen, ihr handwerkliches Geschick trainieren. Dies gehört zum Arbeitsalltag im Projekt. Auch du/Sie hast/haben die Gelegenheit selbst zu reparieren. Die Kids reichen dir/ihnen Werkzeuge und schauen sich dabei Handgriffe von euch/ihnen ab.

Neben der Unterstützung der individuellen Entwicklungsschritte, die sich an praktischen Ausbildungsinhalten im Fahrradbereich orientieren, organisiert die Projektleitung Betriebsbesuche und Praxistage mit Ausblick auf bestmögliche Professionalisierung für die TeilnehmerInnen. Sehr gerne nimmt das Fahrradprojekt ihre/eure Spenden an. Mit denen die Jugendlichen „als kleines Taschengeld“ honoriert werden. Auch mit Ersatzteilen oder Spendenfahrrädern kann man uns unterstützen, diese werden von uns „in Schuss gebracht“ und an NutzerInnen unter den TeilnehmerInnen vergeben.

Die Idee hinter dem Projekt

Im Dezember 2010 hat eine Gruppe interkulturell, sozial engagierter junger Menschen die Taschengeldfirma e. V. gegründet und haben somit ihre Projektarbeit in Nord Neukölln fundiert. Ihren gemeinsame Anspruch nach sozialem Engagement, ihr Interesse und auch ihren Einsatz für den Kiez machen sie in dem Fahrradprojekt deutlich sichtbar. Dass dem Fahrrad eine immer wichtigere volkswirtschaftliche Größe im Zuge umweltbewusster, nachhaltiger Ökonomie zukommt, davon sind Konzeptgeber Talu Emre Tüntas und das Team überzeugt. Daher fördern sie, als unermüdlicher Promotor des Projekts „mobile Fahrradwerkstatt“, die Mehrung der beruflichen Chancen in umweltverträglichen Technologien. Während der Umsetzung des Projektes kooperiert die Taschegeldfirma e.V mit „Tempelhofer Freiheit „Grün Berlin GmbH und schlägt die Brücke zwischen dem Kiez und der Stadtinitiative im urbanen Raum Tempelhofer Feld.

Das im Schillerkiez sesshafte Fahrrad-Fachgeschäft und Werkstatt Fietswinkel und der dort angesiedelter Fahrradverleih 44 Berlin sind verlässliche Kooperationspartner. Sie erweitern und vertiefen das Konzept auf ihre fachmännische Art. Wir bedanken uns für diese hervorragende Unterstützung.

Fietswinkel Öffnungszeiten:
Mi-So 15-21 Uhr
Mahlower Straße 9, 12049 Berlin

Auch möchte sich das Team bei Frau Simon (EU Beauftragte Neukölln) dafür bedanken, dass sie das Projekt auf Anhieb mochte und uns beistand. Wir möchten uns für die Förderung durch die Beauftragte des Senats von Berlin für Integration und Migration bedanken und bei Frau Fey, die immer bereit war zu helfen.

Mit freundlichen Grüßen
Team Taschengeldfirma e.V.